Update: Formular für Wasserstoff-Marktabfrage mit Hinweisen für Verteilernetzbetreiber

Wesentlich für eine belastbare Planung und eine rechtzeitige Umsetzung ist ein klares Bild der Entwicklung des Wasserstoffbedarfs. Deshalb haben die Fernleitungsnetzbetreiber Anfang des Jahres eine Abfrage von Projekten für die Erzeugung sowie den Bedarf von Wasserstoff gestartet.

In der nächsten Auflage des Netzentwicklungsplans Gas, der den deutschlandweiten Ausbaubedarf im Gastransportnetz bis 2032 koordiniert, soll der Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur berücksichtigt werden. Mit einer Marktabfrage wird nun mit der Erfassung aktueller Wasserstoff- und Grüngasprojekte in Deutschland die entsprechende Datengrundlage geschaffen werden.

Marktteilnehmer können den Fernleitungsnetzbetreibern Projekte über ein entsprechendes Formular melden. Für Verteilernetzbetreiber wurden nun ergänzende Hinweise veröffentlicht, die eine vereinfachte Dateneingabe und eine Meldung aggregierter Bedarfe ermöglichen. Das Formular als solches bleibt dabei unverändert. Entsprechende Änderungen sind im Tabellenblatt „Anleitung“ hinterlegt.

Nutzen Sie die Möglichkeit: Melden Sie Ihren Bedarf noch bis zum 16. April 2021.